About DJ Oess

Angefangen hat's auch bei mir - wie sollte es anderst sein - an einer kleinen Party im solothurnischen Oberbuchsiten. Ich ging dort mit meinem Kollegen DJ Andy mit, wohl zum Zwecke, damit es ihm nicht allzu langweilig war :-)

Der Abend war ein voller Erfolg, und ich fand gefallen an diesem Job. Im Jahre 2001 stand dann bereits der erste grössere Anlass auf dem Programm, das Blue Night in Neuendorf/SO. Auch dieses lief toll ab, sodass diesem Event weitere kleine Parties folgten, die wir stets gemeinsam meistersten. Zumindest in der Region hatten wir uns mittlerweile einen Namen geschaffen.

Im Jahre 2002 eröffnete in Härkingen das Moodhouse. Wir beide organisierten dort eine sehr erfolgreiche Silvesterparty sowie eine neue Partyserie (Gäupower). Im Moodhouse kam ich dann auch zu meinen ersten Solo-Auftritten (Oktoberfest). Aber vorallem machte ich im Moodhouse die Bekanntschaft mit DJ Chris.

2004 folgten dann mehrere Parties im Kanton Aargau, die mir DJ Chris vermittelt hatte, sowie auch vermehrt Auftritte in Pubs in den Kantonen Solothurn und Fribourg.

Seit 2005 bin ich dann - wiederum dank der Mithilfe von DJ Chris - zu Amadeus Entertainment hinzugestossen. Amadeus-Entertainment beliefert mehrere namhafte Lokale (Alpenrock, Orvis, Garden Club etc.) und Parties mit DJ's und Animateuren.

Durch meine Zugehörigkeit zu Amadeus Entertainment folgten jetzt auch Auftritte in den Kantonen Bern und Basel-Landschaft.

Im Juli 2005 durfte ich zum ersten Mal an der legendären Beach-Party in Lengnau/AG auflegen und im August 2005, zusammen mit DJ Benny, Alpenrock-House-Luft schnuppern. Seit Mai 2006 werde ich im Alpenrock-House sowohl am Rock-Freitag als auch am Party-Samstag regelmässig eingesetzt.

Weiter kam ich 2006 erstmals in Genuss, an Openairs (Greenfield, Interlaken und Openair Gampel) aufzulegen, was natürlich für mich ein ganz besonderes Ereignis war, welches ich wohl auch nicht so schnell vergessen werde.

 

Ich möchte diese Gelegenheit hier nutzen, um all denjenigen zu danken, die mir in den letzten Jahren in irgendeiner Art und Weise geholfen haben, diesen Weg zu gehen. Im speziellen geht mein Dankeschön an DJ Andy, DJ Chris, den Jugendverein Neuendorf (Organisator des Blue Night) und natürlich auch an meinen Schnupf-Kollegen Dom und an all diejenigen Partyveranstalter und Pub-Inhaber, die mir stets wieder ihr Vertrauen schenken und mich für ihre Anlässe engagieren.